Herzlich willkommen im neuen Forum von Adoptionshelfer.de! Schön, dass du hergefunden hast.

Hier tauschen wir uns aus über das Thema, das uns alle betrifft: Adoption. Du findest hier viele Informationen, geordnet nach Unterthemen. Du kannst Beiträge anderer User lesen und sie kommentieren. Wenn du möchtest, kannst du auch selbst ein neues Unterthema eröffnen. Das Forum ersetzt die bisherige Chat-Funktion und erweitert sie erheblich.

Wenn viele mitmachen, wird dieses Forum einmal zu einer Art Adoptionswiki. Zu einem Wissensschatz, der viele Informationen, Meinungen und echte Erfahrungen zu jedem erdenklichen Adoptions-Thema  bereithält. Es soll dir helfen, gut anzukommen, wenn du als Adoptierter auf der Reise zu dir selber und zur heilsamen Integration deiner Geschichte bist. Es hilft dir auch, wenn du Adoptivmama oder -papa bist, dein Kind besser zu verstehen. Und es unterstützt dich als leibliche Mutter oder Vater, mit der Situation umzugehen.

Für den Anfang scroll einfach hier auf der Seite runter und schau, was es für Themen gibt. Schreib auch gerne dazu, was dir zu dem jeweiligen Thema einfällt. Dazu kannst du dich entweder hier kostenlos registrieren oder anonym als Gast kommentieren. Vielleicht kommt dir ja auch ein eigenes Thema in den Sinn, das du hier neu eröffnen möchtest.

Also komm und mach mit 😉 Wir freuen uns auf deine Kommentare und Beiträge.

Danke und viel Erfolg auf deinem Weg!

Bin ich traumatisiert?

Zitat

Verena König: Bin ich traumatisierte? Wie wir die immer gleichen Problemschleifen verlassen. 3. Auflage, München 2021. ISBN 978-3-8338-7835-0

Zitat Buchklappentext/Innenseite:

"Es gibt traumatische Erfahrungen, die wir leicht als solche erkennen. Ein Unfall, der Verlust eines geliebten Menschen, körperliche Misshandlung. Doch das Traumaspektrum umfasst noch viel mehr. Die frühkindliche Erfahrung, dass die eigenen Bedürfnisse nicht gesehen werden, der Verlust von Vertrauen in eine Bindungsperson, das Unterdrücken unseres Selbstausdrucks. Die Auswirkungen auf unser Leben und Fühlen sind oft so fundamental, dass sie uns daran hindern, ein glückliches und erfülltes Leben zu führen. Nicht selten signalisiert uns unsere Umwelt, dass wir uns nur ein wenig mehr zusammenreißen müssten, um wie gewünscht zu funktionieren.

Verena König räumt mit solchen destruktiven und falschen Erwartungshaltungen auf. Klar, präzise und dabei voller Wärme und Empathie beschreibt sie in ihrem Buch die theoretischen und eurobiologischen Grundlagen von Traumata und ihre Auswirkungen: Was genau ein Trauma überhaupt ist, wie es entsteht und auf wie vielfältige und unerbittliche Weise sich Traumafolgen in unserem Leben und unserer Gesellschaft unerkannt auswirken. Schnell wird deutlich: Was wir brauchen, um zu selbstbestimmten, ausgeglichenen Menschen zu werden, sind nicht Zwang oder Druck, sondern zuerst einmal ein tiefes Verständnis für unsere eigene Innenwelt. Damit wird es möglich, uns selbst anzunehmen, wie wir sind und uns mit Wohlwollen und (Selbst-)Mitgefühl zu begegnen."

Für deine Teilnahme und bis bald.