Herzlich willkommen im neuen Forum von Adoptionshelfer.de! Schön, dass du hergefunden hast.

Hier tauschen wir uns aus über das Thema, das uns alle betrifft: Adoption. Du findest hier viele Informationen, geordnet nach Unterthemen. Du kannst Beiträge anderer User lesen und sie kommentieren. Wenn du möchtest, kannst du auch selbst ein neues Unterthema eröffnen. Das Forum ersetzt die bisherige Chat-Funktion und erweitert sie erheblich.

Wenn viele mitmachen, wird dieses Forum einmal zu einer Art Adoptionswiki. Zu einem Wissensschatz, der viele Informationen, Meinungen und echte Erfahrungen zu jedem erdenklichen Adoptions-Thema  bereithält. Es soll dir helfen, gut anzukommen, wenn du als Adoptierter auf der Reise zu dir selber und zur heilsamen Integration deiner Geschichte bist. Es hilft dir auch, wenn du Adoptivmama oder -papa bist, dein Kind besser zu verstehen. Und es unterstützt dich als leibliche Mutter oder Vater, mit der Situation umzugehen.

Für den Anfang scroll einfach hier auf der Seite runter und schau, was es für Themen gibt. Schreib auch gerne dazu, was dir zu dem jeweiligen Thema einfällt. Dazu kannst du dich entweder hier kostenlos registrieren oder anonym als Gast kommentieren. Vielleicht kommt dir ja auch ein eigenes Thema in den Sinn, das du hier neu eröffnen möchtest.

Also komm und mach mit 😉 Wir freuen uns auf deine Kommentare und Beiträge.

Danke und viel Erfolg auf deinem Weg!

Aufstellungsarbeit

Zitat

Die Idee von Aufstellungen ist es, die systemischen Zusammenhänge zu erkennen und hoffentlich auch in positiver Art zu verändern, die hinter einem bestimmten Thema stecken. Also mehr als das klassische Ursache-Wirkungs-Denken. Systeme können dabei vielseitig sein. Nicht nur Familien stellen ein System dar. Auch im beruflichen Umfeld gibt es Systeme. Und letztlich sind wir auch selbst Systeme, körperlich und auch psychisch. Wer hat nicht schon mal was von "inneren Anteilen" gehört?

Bei einer Aufstellung wird die Person, die ein Anliegen hat, zuerst kurz interviewt. Daraus ergeben sich die Positionen, die in der Aufstellung auftauchen sollen. Das können Personen sein oder auch ganz andere Aspekte. Der Anliegensteller wählt Stellvertreter für die Positionen, stellt sie im Raum intuitiv auf und schaut dann dem Ablauf von außen zu. Der Aufstellungsleiter befragt die Stellvertreter nach ihren Eindrücken, Gedanken und Gefühlen. Es zeigen sich Zusammenhänge (oft sehr überraschende) und mit der Zeit können heilende und hilfreiche Impulse in das Feld gegeben und Positionen verändert werden. So kann sich im Anschluss auch "im wahren Leben" Veränderung einstellen.

Diese Art von Arbeit funktioniert auch im Einzelsetting. Dann nutzt man Gegenstände oder Bodenanker als Stellvertreter und Klient und Aufstellungsleiter fühlen sich selbst in die Positionen und ihre Wechselwirkung ein.

Für deine Teilnahme und bis bald.